Über das Projekt

ROT – eine Webdoku

Das Colour Science Tool begleitend zu
ROT. Eine Filminstallation im Raum

 

ROT – eine Webdoku

Die Farbe Rot steht im Zentrum der interaktiven Webdoku.

Ob in der Pflanzen-, Tier- oder Menschenwelt – wer sich mit Rot schmückt, will gesehen und nicht mehr vergessen werden. Rot ist schön und manchmal schrecklich, verführerisch und provozierend, schmeckt (meistens) süß oder scharf. Rot macht Kunstwerke, Kleider, Möbel, Accessoires und Autos zum Eyecatcher. Rot hat in vielen Kulturen eine herausragende, aber bei weitem nicht immer die gleiche Bedeutung und prägt als Leitmotiv die Gestaltung und Atmosphäre vieler Filme.

Das Colour Science Tool Rot – eine Webdoku bereit die vielen Facetten der Farbe Rot wissenschaftlich auf.

Videos, Texte, Bilder und Animationen veranschaulichen die Erkenntnisse der Farbforschung auf unterhaltsame Weise. Wer es genauer wissen will, findet über die Webdoku weiterführendes Material und Links zu internationalen Studien zur Wirkung der Farbe Rot. Anstelle eines Katalogs zur Ausstellung eröffnet die Web-Doku einen spielerischen Zugang zu Wissen um die Bedeutung der Farbe Rot in der Filmgeschichte und weit darüber hinaus.

Besucherinnen und Besucher des Museums können die Webdoku sowohl vor Ort als auch zu Hause ansehen.

https://rot-webdoku.de

Das Colour Science Tool Rot – eine Webdoku wurde von Studierenden der Tübinger Medienwissenschaft in der Lehrredaktion Wissenschaftskommunikation unter der Leitung von Prof. Dr. Susanne Marschall und Oliver Häußler (M.A.) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Filminstitut konzipiert und produziert.

Neu: Im August 2017 wurde die Webdoku durch das Kapitel Rot in der Kunst ergänzt, das in Zusammenarbeit mit der Marli Hoppe-Ritter-Stiftung zur Förderung der Kunst und dem Museum Ritter entstand.

Die Webdoku bereitet wissenschaftliche Inhalte auf verschiedenen Ebenen auf, um den Besuchern einen individuellen Zugang zu den Forschungsergebnissen zu ermöglichen.

Mitwirkende

Rot – eine Webdoku ist im Rahmen der Lehrredaktion Wissenschaftskommunikation unter der Leitung von Prof. Dr. Susanne Marschall und Oliver Häußler (M.A.) entstanden.

Gruppe Farben sehen

Alexa Vogel

Gruppe Rot und Kognition

Robin Graber

Thomas Lindemann

Gruppe Rot im Kontext

Carolin Schwarz

Alexandra Bertolini

Gruppe Rot in der Kulturgeschichte

Verena Tobis

Justina Raczek

Polina Shvorak

Gruppe Rotes Haar

Eva Oswald

Birgit Bergerhausen

Gruppe Rot und soziale Distinktion

Lennart Stock

Claudia Schmid

Gruppe Farbe in Sprache und Literatur

Lisa Dollenmaier

Anna-Lena Karn

Daniela Dengler

Gruppe Farbe in der Werbung

Jennifer Augustin

Sandra Gottschlich

 

Vielen Dank an:

  • Alexa Vogel
  • Katrin Gildner
  • Benjamin Dornis
  • Julian Boxriker
  • Christian Beuter
  • Sandra Amberg
  • Christoph Jäckle
  • Eva Oswald
  • Jarmo Baschnagel
  • Melanie Preu
  • Oliver Lichtwald
  • Zentrum für Medienkompetenz (ZfM), Institut für Medienwissenschaft,  Universität Tübingen

Eine Zusammenarbeit mit dem Deutschen Filminstitut. Gefördert durch die Speyersche Hochschulstiftung.


Credits und Bildnachweise

Musik Intro und Startseite: Daniele Martella

Icons: Icons designed by Chanut is Industries, Madebyoliver and Freepik from Flaticon

Webseite Bildmaterial: CC0 via Unsplash

Redewendungen: Font „Eraser„: David Rakowski, Hintergrundbild CC0 via Pixabay

Kognition Hintergrundmusik: Crimson Nights Back in Town Teknoaxe

Soziale Distinktion Erklärvideo: Musik: Musicfox – Against the Wind Kostenlose Musik von musicfox

Kulturgeschichte Icons: Steinzeit-Mensch, Indianer-Kopf, Maori, Römer und Chinesin via openclipart.org (CC0 1.0); Matrjoschka via clipshrine.comÄgypter by Jeff Dahl (Own work) [GFDL or (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0-3.0-2.5-2.0-1.0) ], via Wikimedia Commons